Der Body-Mass-Index – eine medizinisch aussagekräftige Masseinheit oder ein längst überholter Fluch der Vergangenheit?

 

Mann: Wie alt bist Du?
Frau: So was frägt man eine Frau doch nicht!
Mann: Ok, was wiegst Du?
Frau: Ich bin 39.
Wer sich angesprochen fühlt hebt die Hand. Gut, dass wir hier in der Anonymität des Internets leben. Denn hier würde ich einige Hände sehen…

Ja, die Angst vor der Waage ist nach wie vor präsent. Aber warum? Schaut doch einfach in den Spiegel und entscheidet, ob Ihr Euch gefallt oder nicht. Ist was an der ein oder anderen Stelle, was Euch nicht taugt, dann lasst für eine gewisse Zeit den Süßkram verschwinden und Ihr schnürt zweimal mehr Eure Laufschuhe an.
Wenn alle Hosen passen, der Bauch ist schön flach, der Po rund und die Schenkel in Form, warum also der tägliche Gang auf dieses Ding. Ach ja stimmt, da stand vor ein paar Monaten mal in der Gala, der Lieblings-Star XY wiegt auf 1,75 magere 55kg. Diese Zahl brennt sich in den Kopf…

Ich muss sagen, auch ich gehörte vor ein paar Jahren noch zu dieser Riege. Je dünner je besser und ich hatte auch schon mal über 10kg weniger Körpergewicht auf der Waage… Gegessen habe ich fast nix, ausser bisserl Salat, Gemüse, einen Hauch von Fisch/Fleisch und einer Handvoll Nüssen. Grauenvolle Erinnerungen! Ausser Joggen (nebst meiner Golferei natürlich) war sportlich gesehen nicht viel los. Kein Krafttraining, nicht mal Funktionelles Training etc. stand auf dem Plan. Heut schaue ich in den Spiegel und finde ich mich echt gut. Ich bin durchtrainiert, mein Körperfettanteil pendelt sich im Moment um die 17% ein, und ich stecke die Fitness betreffend die meisten 20-jährigen weg. Ok, mein Bauch… dank 3 Schwangerschaften würde ich die überschüssige Haut nur dank einer OP entfernt bekommen und die Kaiserschnitte haben entsprechende Spuren hinterlassen. Aber hey… Ich bin gesund, fit und scheiss auf den BMI und Magerwahn. Meine „Masse“ trage ich mit Stolz! 🙂

MichiPerfectinShape

Jeden Tag sitzen mir Frauen gegenüber, welche mir auf meine Frage bzgl. der persönlichen Zielsetzung die Antwort geben: Abnehmen. Selten ein Wort von „ich will stabiler werden“, „mehr Muskeln bekommen, damit sich ggf. die Rücken- oder Nackenschmerzen verringern“, „ich möchte nicht mehr so schnell aus der Puste kommen“ oder „ich will generell einfach ein fittes und gesundes Leben führen“ oder einfach nur „ich will Körperfett reduzieren“. Letztendlich kann ich Ihnen genau diese Aussagen herauskitzeln dank autosuggestiver Fragestellung…
Und wenn ich sie jetzt noch auf die Waage stelle zur biometrischen Datenerfassung, dann keimt bei den meisten nicht nur EIN Fünkchen Angst auf.

BMI - BodyMassIndex. Er setzt letztendlich nur das Körpergewicht ins Verhältnis zum Körpergewicht. Völliger Schwachsinn und zum Glück wirklich längst überholt! Manche Mediziner halten noch daran fest, jedoch glücklicherweise und dank der modernen Waagen (meist auf Basis der Bioimpendanz) können mittlerweile wesentlich aussagekräftigere Werte gemessen werden, welche sich positiv oder aber auch sehr negativ auf die Gesundheit auswirken können (und bei Nicht-Beachtung auch später sicher werden).
Zum einen ganz voran der Körperfett-Gehalt, gefolgt von dem viszeralen Bauchfett (das (äusserst gefährliche) Fett in der Körpermitte / Organfett), dem Anteil des Körperwassers sowie die Muskelmasse. Die wichtigsten wären genannt.

Ich spanne nun den Bogen wieder zurück zu meinen „abnehmwütigen“ Frauen. Eigentlich wollen sie Körperfett reduzieren, soviel zur Terminierung. Aber die Waage sollte bitteschön eine stetig sinkende Zahl anzeigen. Damit der Tag gerettet ist …!?

Meine Lieben, ich kürze hier ab und machs einfach…. schaut mal das Bild hier an. Klar oder? Und es wird besser: ein kg Muskelmasse verbraucht im Ruhezustand zwischen 75-100kcal / 24h. Die gleiche Menge Fett gerade mal 4kcal. (Arnold Schwarzenegger wäre nach BMI adipös also fettleibig - by the way…)

 

Volumen Körperfett vs. Muskelmasse

Volumen Körperfett vs. Muskelmasse

Da lohnt sich etwas Krafttraining doch gleich doppelt. Besser aussehen und mehr essen. Wer mir jetzt noch daherkommt und erzählt, er macht lieber stundenlanges Cardio-Training um Fett zu verbrennen, der ist selbst schuld, denn hier wird auch mal ordentlich Muskelmasse verbrannt.

Also, macht Euch nicht zum Sklaven von diesem bescheuerten Ding da unter Euren Füssen und schmeisst es endlich aus dem Fenster. Schaut in den Spiegel mit einem Lächeln im Gesicht und freut Euch aufs Gewichte stemmen 🙂

Michaela Redmann | PerfectinShape Personal Training

Bleibt gesund und locker,
Eure Michi

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben